3.7

Keiner.

Keiner begehrte auf. Vielleicht, weil sie alle dachten, dass es keinen Ausweg gäbe? Aber es gab ihn!

Er blieb stehen. Die Spiegelscheibe im Schaufenster einer Jeans-Boutique zeigte Harry Manns Brustbild. Es gefiel ihm nicht.

Morgen früh landete sein Flugzeug in Hamburg. Dort würde er sich seinen Kinnbart abrasieren und die Haare in Form bringen lassen. Schluss mit dem Scheiss-Schluffie-Outfit. Man sollte aussehen, wie man sich fühlte.

Ab ging die Post ins neue Leben, und wie immer das aussehen würde, eins war sicher: Es dauerte nicht von neun bis fünf.