5.2

Dass Harry Mann keine Kreditkarte besaß, trieb den Asiaten hinter dem Counter vorübergehend zu höflicher Verzweiflung. Diesen Punkt immerhin hatte die „Stimme“ bei ihrer Vorausplanung vergessen. Zur Strafe für seine Berliner Provinzialität musste Mann 500 Dollar Kaution hinterlegen, was seine Barschaft drastisch verringerte. Dafür erhielt er die Schlüssel zu einem dienstwagenblauen viertürigen Klein-Chevrolet namens Nova.

Der Wagen sah aus wie die verunglückte Kreuzung von VW-Jetta und 190er Benz, und sein graublaues Plastik-Interieur roch fürchterlich nach neu. Mann suchte das Innenlicht, entdeckte es in der Mitte des Verdecks und studierte die Karte, die ihm die „Stimme“ zugeschickt hatte. Der Weg war einfach zu finden. Mann schnallte sich an, startete den Wagen und fuhr los. Fragte sich nur, was am Ende dieses Weges auf ihn wartete.

An der Ausfahrt des „Car Return“ stand ein blau uniformierter Wachmann. Er kontrollierte, dass niemand mit dem falschen Auto davonfuhr.

Harry Mann bog wieder links zurück in den Airport Boulevard, hinein ins bunte Niemandsland der Hotelketten und Mietwagengesellschaften. Tausende von exotischen Fahrzeugen, deren barocke Formen er nur aus Filmen kannte, schlichen auf acht Spuren durch die Neon-Nacht. Mann ließ sich mittreiben.