6.3

„Ja, ja, ich weiß, was du denkst. Aber ich bin mir da nicht so sicher“, unterbrach ihn Gal. „Ich bin Schlosser nur ein paar Mal über den Weg gelaufen und hab’ kaum ein Wort mit ihm geredet, wie das bei Partys  eben ist. Und telefoniert habe ich noch nie mit ihm. Vielleicht ist er sehr geschickt im Imitieren von diesem Ami-Akzent … Möglich jedenfalls wäre es, zumal, nachdem du mir seine Motive …“

Eine gut zehn Meter hohe Leuchtreklame verkündete, dass sie das „Malibu Azur“ erreicht hatten, darunter avisierten Anzeigetafeln die Annehmlichkeiten des Etablissements: Queen-Size-Betten, Farbfernseher, Fitness-Studio und Sonnendeck.

Gal bremste auf zehn Meilen herunter, setzte den Blinker und bog nach rechts in die Auffahrt des Motels. Die Anlage bestand aus einem massiven Hauptgebäude an der Einfahrt, dessen Backsteinfassade zum Teil beige verputzt war, und vielleicht drei Dutzend beige gestrichenen Holzbungalows, die sich, Wand an Wand, um das obere Halbrund eines kahlen, nur von Disteln und flachen Büschen bewachsenen Canyons schmiegten. Auf dem Dach jedes Bungalows waren Sonnenzellen montiert, und neben den Türen ragten die unförmigen Kästen der Klimaanlagen aus den Wänden. Ihr Rasseln und Rauschen übertönte selbst aus dieser Entfernung noch den Lärm, der vom Highway in den Innenhof drang.

Ein roter Pfeil wies den Weg zum „Motel Office“.

„Ich bin ein bisschen klamm“, sagte Mann, als der Baby-Benz auf den Parkplatz davor rollte.

„Das bist du immer.“

„Die haben mir 500 Dollar Kaution für den Mietwagen abgeknöpft.“

„Hast du keine Kreditkarten?“ Gals Gesicht war, vielleicht zum ersten Mal, seit er sie kannte, ehrlich verblüfft.

„Natürlich, Dutzende“, sagte er, „was würde ich ohne die in meinen Kreisen schon anfangen können?“

„Nun pump dich nicht gleich auf!“

Sie parkte direkt vor dem Eingang zur Rezeption und schaltete den Motor aus. Dann griff sie in ihre Handtasche und hielt ihm drei fabrikneue Hundertdollarscheine hin. Er steckte sie ein, stieg aus und knallte die Tür des 190ers zu. Gal ließ die elektrische Scheibe herunter.