8.2

Der schmale Flur des Apartments war in demselben Creme-Schick gehalten wie die Einrichtung des Wohnraums. Zu ihm führte der Flur geradeaus. Die Türen rechts zu Bad und Schlafzimmer standen halb offen. Trotz seines Alters war der fette Pater gewiss kein schwacher Gegner. Harry Mann brauchte den Überraschungseffekt. Mit zwei schnellen Schritten lief er in den Living room.

Der Raum schien dunkler als vorhin. Das Licht brannte nicht mehr. Die Sitzkissen waren ebenso leer wie das Weinglas auf dem Tisch.

„Setz dich doch!“

Die Stimme in Harry Manns Rücken sprach deutsch. Der Tonfall kam ihm bekannt vor. Er drehte sich um, langsam, während er sagte: „Entschuldigen Sie, ich muss mich in der Tür…“

„Ach, spar dir das!“

Herlois machte mit der rechten Hand eine wegwerfende Bewegung. Er war so gut wie nackt. Um den überbordenden Bauch hatte er ein gelbes Frotteetuch geschlungen. In der rechten Hand hielt er eine „International Herald Tribune“, in der linken eine winzige Pistole, die er auf Mann gerichtet hatte.